Treffen im Bundesverkehrsministerium zum IC-Knoten Jena

Am Freitag dem 25.03.2022 fand in Berlin ein Treffen zwischen dem neuen Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Digitales und Verkehr Michael Theurer, der Thüringer Verkehrsministerin Susanna Karawanskij, dem Jenaer Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche, Dirk Bräuer vom Institut für Regional- und Fernverkehrsplanung Dresden (iRFP) und unserem Bündnis statt. Anlass war die Vorstellung und Übergabe eines im Auftrag der Stadt Jena durch das Dresdner Institut erstellten und mit dem Thüringer Verkehrsministerium abgestimmten Betriebskonzeptes für den IC-Knoten Jena. Durch das Konzept soll die Verknüpfung zwischen den perspektivisch geplanten Ostthüringer IC-Linien und dem Regionalverkehr gegenüber bisherigen Konzeptionen deutlich verbessert werden. Teil des Betriebskonzeptes ist auch die Schaffung neuer umsteigefreier IC-Direktverbindungen, nachdem der letzte Gutachterentwurf des Zielfahrplans Deutschlandtakt in dieser Hinsicht Verschlechterungen mit sich gebracht hatte. Der Staatssekretär, der gleichzeitig neuer Beauftragter der Bundesregierung für den Schienenverkehr und in dieser Funktion u.a. für die Entwicklung eines strategischen Gesamtkonzepts für die Schiene zuständig ist, hatte den Termin sehr kurzfristig ermöglicht. Das Konzept, das vom Staatssekretär mit großem Interesse und wohlwollend aufgenommen wurde, wird nun den fachlich zuständigen Stellen des Bundes zugeführt.

Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten, insbesondere Verkehrsministerin Susanna Karawanskij, die zur Verdeutlichung der Wichtigkeit des Anliegens auf die Teilnahme an der zeitgleich stattfindenden Verkehrsministerkonferenz verzichtete, dem Jenaer Oberbürgermeister Dr. Nitzsche für die konstante Unterstützung und die hervorragende Präsentation von Stadt und Region sowie Dirk Bräuer von iRFP für die fachliche Beratung. Wir sind überzeugt, dass das Treffen signifikante Fortschritte für die Erreichbarkeit unserer Region bringen wird. 

Staatssekretär im BMDV Michael Theurer, Thüringer Verkehrsministerin Susanna Karawanskij und der Oberbürgermeister der Stadt Jena Dr. Thomas Nitzsche (v.r.) bei der Übergabe der Studie zum IC-Knoten Jena am 25.3.2022 in Berlin

Parlamentarischer Staatssekretär Michael Theurer (BMDV), Verkehrsministerin Susanna Karawanskij (TMIL) und der Oberbürgermeister der Stadt Jena Dr. Thomas Nitzsche (v.r.) bei der Übergabe der iRFP-Studie "Impuls für den Deutschlandtakt: Ein attraktiver IC-Knoten Ostthüringen" am 25.3.2022 in Berlin

Zurück